My-Mosaik Logo

Gratis-Versand ab 39 € (Deutschland)
Bio zertifiziert + zufriedene Kunden
  • Einkaufswagen

  • Der Einkaufswagen ist leer

My-Mosaik Newsletter
Kontakt Online-Shop

Honig - Tradition und Qualität kaufen

HonigSeit vielen Generationen ist Honig bekannt und wegen seiner Qualität und wertvollen Inhaltsstoffen  geschätzt und beliebt. Honig gibt es in vielen Variationen zu kaufen. Waldhonig, Blütenhonig, Lavandelhonig, Manukahonig sind nur einige Sorten aus dem vielfältigen Angebot. Einige möchten den Honig flüssig in der Quetschflasche, andere bevorzugen den streichflüssigen bis festen Honig im Glas. Doch bevor Sie einen Honig kaufen, gibt es einiges interessantes zu erfahren:

  • Was ist Honig?
  • Woran erkenne ich einen guten Honig?
  • Was ist Bio Honig?
  • Was ist Manuka-Honig?
  • Was bedeutet Manuka-Honig MGO400+ oder MGO550+?
  • Wie viele Kalorien hat Honig?
  • Wie lange ist Honig haltbar?

Was ist Honig?

Honig ist ein von Honigbienen zur eigenen Nahrungsvorsorge erzeugtes Produkt aus dem Nektar von Blüten. Vom Imker wird der Honig „geerntet“ und vom Menschen als Lebensmittel benutzt.


Woran erkenne ich einen guten Honig?

Einem reinem Honig darf nichts hinzugefügt und nichts entzogen werden. Damit ist der Honig zu 100% naturbelassen mit allen natürlichen Inhaltsstoffen.

Was ist Bio-Honig?

Warum gibt es Bio-Honig? Honig ist doch reine Natur - was ist der Unterschied? Bio-Honig müsste eigentlich mit dem Begriff - aus Ökologischem Landbau - beschrieben werden. Denn es geht dabei auch um die ökologische Bienenhaltung und nicht nur um das Produkt Honig. Der gesamten Umgang mit Tieren, Pflanzen und unseren natürlichen Ressourcen steht beim Bio-Honig im Vordergrund.

Was ist Manuka-Honig?

Manuka HonigManuka-Honig ist eine Honigsorte aus Neuseeland. Die Honigbienen sammeln den Blütennektar des Manukas, einer neuseeländschen Teebaumart. Nachweislich hat er höhere antibakterielle und antimykotische Wirkung als andere Honigsorten. Die vergleichsweise hohe antibakterielle Aktivität des Manuka-Honig wird heute auf den Gehalt an Methylglyoxal (MGO) zurückgeführt. In Arbeiten des Instituts für Lebensmittelchemie der Technischen Universität Dresden konnte die MGO-Konzentration in bestimmten Manuka-Honigen gemessen und dessen antibakterieller Einfluss nachgewiesen werden.

Was bedeutet Manuka-Honig MGO400+ oder MGO550+?

Der ermittelte Methylglyoxal-Gehalt war in Manuka-Honig bis zu 100fach höher als in konventionellen Honigsorten. MGO (steht für  Methylglyoxal) wird die Konzentration des starken Wirkstoffs Methylglyoxal pro Kilogramm bezeichnet. So sind zum Beispiel in einem Manuka-Honig mit der Bezeichnung „MGO™ 400+“ 400mg Methyglyoxal pro kg oder mehr enthalten. Nur die Manuka-Honige mit dem MGO™ Zeichen werden von der Uni Dresden geprüft und bewertet.

Wie viele Kalorien hat Honig?

Die Kalorien im Honig liegen bei ca. 300 kcal pro 100 g. Die exakte Kalorien können von Honigsorte zu Honigsorte varrieren.

Wie lange ist Honig haltbar?

Wenn Sie Honig kaufen, ist auf dem Glas ein Datum mit der Angabe „mindestens haltbar bis“ zu sehen. Doch bei richtiger Lagerung, das heißt kühl (am besten im Keller), trocken und dunkel ist der Honig meist auch darüber hinaus haltbar. Ein angebrochenes Honigglas sollte innerhalb eines halben Jahres verbraucht werden.

Noch mehr Fragen?

In der Fachliteratur findet sich viel interessantes zum Thema Honig. Im Buch Die Heilkraft des Honigs finden Sie verblüffendes und wissenswertes über dieses wirkungsvolle Hausmittel.