My-Mosaik Logo

Gratis-Versand ab 39 € (Deutschland)
Bio zertifiziert + zufriedene Kunden
  • Einkaufswagen

  • Der Einkaufswagen ist leer

My-Mosaik Newsletter
Kontakt Online-Shop

Rohkost Diät - Der erfolgreiche Plan zum Abnehmen

Rohkost Diät - Der erfolgreiche Plan zum Abnehmen

Viel essen und trotzdem abnehmen. Die Rohkost Diät hört sich gut an? Ist sie auch, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Diät hört sich nach Zwang an, aber wer lässt sich schon gerne zwingen? Andererseits: Abnehmen auf Kommando klappt nicht. Diät braucht einen Plan und einen Reiz. Wenn Rohkost anreizen soll, muss sie nicht nur gesund sein, sondern auch geschmackvoll. Andere Kulturen setzen das bereits geschmackvoll um: Rastas in Jamaika schwören auf Rohkost: Was sich nicht roh essen lässt, ist kein Lebensmittel, so sagen sie.

Erfolgreiche Diät: Ein konkretes Ziel ist wichtig

Vage formulierte Wünsche bleiben oft unerfüllt. Deshalb sollten Sie genau überlegen, wie Sie abnehmen wollen. Ein oder zwei Kilos pro Monat sind realistisch. Zudem können Sie zwei Zentimeter Taillenumfang planen. Wenn Sie Traumgewicht und angestrebten Taillenumfang auf einen Zettel schreiben, ist das ist der erste Schritt von passiv zu aktiv. Sie konzentrieren sich auf Ihr Ziel. Zu Beginn klingt es recht einfach und Rohkost spart Arbeit. Aufwändiges langes Kochen ist nicht nötig. Salat und Co sind meist schnell zubereitet. Somit hat der Diätplan sogar zeitlich einen Vorteil. Hört sich gut an? Dann gilt es durchzuhalten! Aber wie genau funktioniert die Rohkost Diät?

Was ist Rohkost Diät?

Es gibt Unterschiedliche Rohkost Diäten. Gemeinsam haben sie den Verzicht auf gekochte Speisen. Auf dem Speiseplan stehen ausschließlich rohe sowie pflanzliche Lebensmittel.

Was dürfen Sie essen? Weitestgehend umfasst die Rohkost Diät nicht erhitzte pflanzliche Lebensmittel, manchmal tierische Produkte. Allenfalls produktionsbedingt erhitzte Lebensmittel sind gestattet. Das sind Trockenobst, Honig, Öle und kalt geräucherter Fisch sowie Trockenfleisch. Nicht erlaubte Lebensmittel sind beispielhaft Eier, Hülsenfrüchte und Kartoffeln.

Ursprünglich war die Rohkost Diät eine Therapie gegen Krankheiten. Derzeit propagieren Fans sie als Dauerernährung, was nicht im Sinne des Erfinders, Maximilian Bircher-Benner, lag. Der Müsli-Erfinder empfahl die Rohkost Diät nur als zeitlich limitiert.

Die heutigen Anhänger der Rohkost Diät nehmen gesund ab mit Gemüse, Obst, Samen und Wildpflanzen. Getreu der Philosophie: Rohes Essen sei gesünder, erhalte die Nährstofffülle und helfe gegen Unverträglichkeiten. Allerdings verträgt große Mengen Rohkost nicht jeder.

Wie funktioniert die Rohkost Diät und wie lange sollte sie dauern?

Die Rohkost Diät setzt auf ungekocht sowie unerhitzte Lebensmittel. In diesem Zustand sind die meisten Vitamine aufnehmbar. Bei rohem Obst und Gemüse müssen Sie nicht auf die tägliche Menge oder genaue Auswahl der Lebensmittel achten. Das ist das schöne an dieser Diät: Abnehmen ohne Hunger. Denn viel futtern ist erlaubt. Wie bei anderen Ernährungsformen gilt: Lieber viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt essen, als wenig große Portionen.

Wie lange eine Rohkost Diät dauert, bestimmen Sie individuell. Denn die Dauer ist flexibel. Sie können die Diät wenige Wochen machen oder ihr halbes Leben. In einem kurzen Zeitraum tritt kein Kalorien- oder Nährstoffmangel auf. Aber Obacht: Bei längerer Anwendung können Defizite auftreten, besonders sportliche Menschen merken dies oft rasch. Um dem entgegenzuwirken, gilt es die Rohkost mit proteinhaltigen Lebensmitteln zu kombinieren.

Typische Rohkost Rezepte

Bircher Müsli

Zutaten für das klassische Bircher Müsli:

  • Wasser

  • Haferflocken

  • Milch

  • Zitronensaft

  • geriebener Apfel

Das Bircher Müsli wird gern abgewandelt mit Joghurt, Bananen, Birnen, Kirschen sowie Beeren. Nüsse und Kerne sind beliebte Zutaten. Sie ergänzen den Klassiker mit reichlich ungesättigten Fettsäuren.

Rohkost als Bio Smoothie

Smoothies stehen für den Inbegriff der flüssigen Rohkost. Mit den Smoothies geht das Abnehmen meist langsamer als mit den anderen Diäten, dafür tritt der Jojo Effekt seltener ein. Zudem sparen Sie Zeit beim vitalstoffreichen Drink für zwischendurch. Hier geht es zur Rohkost als Bio Smoothie.

Rohkostöle

Rohkost bedeutet nicht fettfrei! Um bestimmte Vitamine aufzunehmen, benötigt der Darm Hilfe von Fetten. Oft ist die Sprache von fettlöslichen Vitaminen. Natürliche Helfer sind beispielsweise Nüsse und Rohkostöle. Zudem verfeinern gesunde Öle jede Rohkost.

Tipp: Rohkostöle finden Sie hier.

Nutzen und Risiken der Rohkost Diät

Der schnelle Überblick:

Die Vorteile:

  • Oft der gewünschte Gewichtsverlust

  • Viele Rezeptideen

  • Zubereitung dauert nicht lange

  • Viele Vitamine

Die Nachteile:

  • Langfristig können Mangelerscheinungen eintreten

  • Sportliche Menschen bekommen zu wenig Kalorien

  • Manchmal Verdauungsprobleme

Bei einem Essensplan, der nur rohes Obst und Gemüse enthält, ist die Kalorienzufuhr erheblich geringer als bei den typisch deutschen Gerichten. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie bei einer Rohkost Diät abnehmen werden. Definitiv ein zielführender Nutzen, wenn Sie die Waage weniger Kilos anzeigen soll.

Nach der Gießener Studie wiegen Menschen weniger mit strenger Rohkost, als die mit gemischten Nahrungsmitteln. Weitere Erkenntnisse sind:

  • Die HDL-Cholesterinwerte sind niedriger.

  • Weniger Cholesterin gelangt zur Leber.

  • Hohe Zufuhr an Vitamine, Ballaststoffe und Pflanzenstoffe.

Und für alle Koch-Muffel der größte Vorteil: kein Kochen. Die Küche bleibt kalt.

Die Nahrungsumstellung bringt anfangs meist Verdauungsprobleme und Blähungen mit sich, weil der Ballaststoffanteil ansteigt. Zudem können Mangelerscheinungen langfristig eintreten, weil Proteine und andere Nährstoffe fehlen.

Übrigens: Ein Vorurteil ist, dass die Rohkost Ernährung immer zu Blähungen führt.

Fragen und Antworten zur Rohkost Diät

Wie schwer ist die Rohkost Diät durchzuhalten?

Die Rohkost Diät ist für viele leichter durchzuhalten, als andere Abnehmformen. Denn je nach Art und Umfang des Diätplan, darf viel gegessen werden. Somit ist es keine Hunger-Diät. Weiter kombiniert Rohkost viele Lebensmittel aus denen sich etliche verschiedene Gerichte kreieren lassen. Es wird nie langweilig auf dem Teller. Ohne zu Kochen sparen Sie Zeit bei der Zubereitung.

Welche Mangelerscheinungen können auftreten?

  • Vitamin A und Vitamin E werden erst durch Erhitzen für unseren Körper aufnahmefähig.

  • Verzehr von rohen Eiern führt zu Vitamin H (Biotin) Mangel.

  • Ein Mangel an Vitamin B1 (Thiamin) kann durch Verzehr roher Schalentieren entstehen.

  • In der Gießender Langzeitstudie zeigen Rohköstler Defizite bei Eisen, Magnesium, Calcium und Zink, Iod, Vitamin D sowie Vitamin B2 und Vitamin B12.

Kann die Rohkost Diät eine schöne Haut machen?

Wer wünscht sich keine glatte Haut ohne Falten, ohne Pickel, ohne Akne? Zwar gibt es viele Berichte von Menschen, die erzählen ihre Haut ist durch den Umstieg auf Rohkost schöner geworden, eine wissenschaftliche Studie zu diesem Thema ist uns allerdings nicht bekannt.

Ist Kaffee in Kombination mit Rohkost schädlich?

Der Morgenkaffee verträgt sich nicht mit der Rohkost Diät. Kaffee ist toxisch. Wenn Sie Ihren Körper durch Rohkost gereinigt haben, bekommen Sie nach dem Kaffeetrinken einen Adrenalinschub. Der ist normalerweise nicht nötig. Sinkt der Adrenalin-Kick, kommen Anzeichen von Erschöpfung. Trinken Sie stattdessen lieber einen grünen Smoothie.

Ein Tag mit der Rohkost Diät - Beispiele

Der kompakte Diätplan

  • Am Morgen: Bircher Müsli mit Obst

  • Zum Mittag: Zucchini Spaghetti und roter Pesto

  • Am Abend: Gemüsesticks mit Magerquark

Ein Tagesplan:

  • Zum Frühstück selbstgemachter Frucht-Smoothie von Melone, Birne sowie Banane oder Obstsalat mit Agaven-Dicksaft gesüßt

  • Vormittags eine Hand Trockenfrüchte und Nüsse oder Gemüsesaft

  • Mittags einen Tomatensalat mit Avocado-Würfeln sowie Essig und Olivenöl Dressing

  • Nachmittags frisches Obst

  • Abends eine kalte Gemüsesuppe, zum Beispiel aus Paprika, Gemüsezwiebeln, Gurke sowie frischen Kräutern, alternativ einen rohen Gemüsespieß oder stattdessen einen grünen Smoothie

Erfolgsrezept Rohkost Diät

Zum Abnehmen und die Reinigung des Körpers scheint die Rohkost Diät ideal. Die Dauer der Fastenkur und der ausschließliche Verzehr von Rohkost sollten allerdings zeitlich begrenzt sein. Langfristig lässt sich die Rohkost als Teilmahlzeit bestens in eine gesunde Ernährung integrieren.

Suchbegriffe für Rohkost Diät - Der erfolgreiche Plan zum Abnehmen:
gesunde Ernährung, Rohkost, Diät, Abnehmen, Fasten, weniger Essen, gesünder Essen