My-Mosaik Logo

Gratis-Versand ab 49 € (Deutschland)
Bio zertifiziert + zufriedene Kunden
  • Einkaufswagen

  • Der Einkaufswagen ist leer

My-Mosaik Newsletter
Kontakt Online-Shop

Hanfsamen Rezepte

Hanfsamen Rezepte

Wer gesunde Ernährung bevorzugt, der sollte es einmal mit Rezepten versuchen, die mit Hanfsamen zubereitet werden. Hanfsamen sind durchweg gesund, reichhaltig an Omega-3 und nicht zu guter Letzt eine fantastische Eiweißquelle. Bevorzugt werden Hanfsamen geschält oder ungeschält, insbesondere von Veganern und Sportlern. Man kann sie pur essen und sie finden in vielen Rezepten ihre Anwendung. So wird auch Hanfmehl, Proteinpulver aus Hanf und Hanföl in so einigen Rezepten verwendet. Jedoch sind Hanfsamen nicht ausschließlich für Veganer und Sportler gedacht – gesund und lecker sind die leicht süßlich und nussig schmeckenden Hanfsamen für jedermann und Frau.

Was kann alles mit Hanfsamen zubereitet werden?

Hanfsamen können vielfältig in der Küche verwendet werden. Es gibt sie als bio-Variante, geschält oder ungeschält. Sie eignen sich hervorragend für beispielsweise Smoothies, Müslis, Brote backen und zum Verfeinern von Salaten sowie Suppen oder aber im Rührei.

Hanfsamenrezepte

Dinkel-Hanfsamen und Hanfmehlbrötchen

Dinkelbrötchen mit HanfsamenSie lieben gesundes Frühstück und das Ganze obendrein noch protein- und nährstoffreich? Dann sind diese Frühstücksbrötchen genau das Richtige für Sie. Dazu benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Hanfmehl: 100 Gramm
  • Hefe: 1 Stück
  • Dinkelvollkornmehl: 500 Gramm
  • Hanfsamen geschält: 50 Gramm
  • Salz: 1 Teelöffel
  • Wasser: 300 Milliliter
  • Mohn: 1 Esslöffel
  • Kürbiskerne: 1 Esslöffel

Zubereitung:

1. Geben Sie das Wasser in eine Schüssel und fügen Sie die Hefe hinzu – das Ganze gut verrühren, sodass sich die Hefe auflöst. In Anschluss daran für fünf Minuten ruhen lassen.

2. Zwischenzeitlich Hanfmehl, Hanfsamen, Dinkelmehl und Salz in eine gesonderte Schüssel geben und ebenfalls gut verrühren.

3. Geben Sie nun die Zutaten ins Wasser mit aufgelöster Hefe und kneten Sie alles gut zu einem Teig.

4. In Anschluss daran stellen Sie den fertigen Teig für circa 30 Minuten an einen warmen Ort und lassen ihn ruhen.

5. Sobald sich der Teig etwa verdoppelt hat, teilen Sie den Teig in acht bis zehn gleich große Stücke und formen aus diesen die Brötchen.

6. Die Brötchen sofort auf ein geeignetes Backblech legen und mit einem Messer einkerben. Tragen Sie jetzt noch mit einem Pinsel etwas Wasser auf die Brötchen und verteilen Sie nach Belieben den Mohn und die Kürbiskerne.

7. Nun die Brötchen in einem vorgeheizten Backofen bei 200 °C für circa 15 Minuten gebacken werden.

Risotto mit Hanfsamen und Avocado

Risotto mit Hanfsamen und AvocadoEin Risotto, mal anders. Eignet sich hervorragend als leichtes Mittagessen und liefert obendrein noch die Energie für den kompletten Tag. Dazu benötigen Sie folgende Zutaten:

  • Hanfsamen: 2 Esslöffel
  • Brauner Reis: ½ Tasse
  • Avocado: 1 Stück
  • Knoblauchzehe: 1 Stück
  • Zitronensaft: 1 Esslöffel
  • Tomaten: nach Belieben
  • Olivenöl: ½ Esslöffel
  • Salz und Pfeffer: nach Belieben

Zubereitung:

  1. Kochen Sie den braunen Reis nach Anweisung.
  2. Pürieren Sie ¾ Avocado mit Knoblauchzehe, Zitronensaft, Wasser und Öl.
  3. Geben Sie die Zutaten jetzt zu dem bereits gekochten Reis und lassen Sie ihn noch etwas nachkochen.
  4. Das Ganze nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Hanfsamen abschmecken.
  5. Dekorieren Sie den Risotto mit dem übriggebliebenen Stück Avocado und mit Tomaten nach Belieben.

Guten Appetit

Noch mehr gesunde Rezepte mit Hanfsamen oder Hanföl

Geschmackserlebnis: Quinoa-Salat mit Hanföl

Proteinriegel selber machen

Rezept für einen weihnachtlichen Powerriegel

Müsliriegel selbst machen Glutenfrei. Vegan. Lecker!

Proteinshake selbst machen Rezept mit Geheimzutat

Proteinbrot backen - Eiweißbrot-Rezept zum selber machen

Rezept: Grüner Smoothie mit Hanfprotein – beliebter, veganer Eiweißshake

Was ist der Unterschied zwischen Hanfsamen geschält und ungeschält?

Ungeschälte Hanfsamen unterscheiden sich zu den geschälten dahin gehend, dass sie unterschiedliche Nährstoffe aufweisen.

Hanfsamen geschält: enthält auf 100 Gramm gerechnet etwa

  • 650 Kilokalorien
  • 30 Gramm Eiweiß
  • 4 Gramm Ballaststoffe
  • 53 Gramm Fett

Hanfsamen ungeschält hingegen enthält auf 100 Gramm gerechnet etwa:

  • 450 Kilokalorien
  • 20 Gramm Eiweiß
  • 30 Gramm Ballaststoffe
  • 30 Gramm Fett

Welche Hanfsamen sind besser – geschälte oder ungeschälte?

Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt mitunter davon ab, wie Sie die Hanfsamen in der Küche verwenden möchten. Ebenso stellt sich die Frage, aus welchen Grund Sie Hanfsamen ungeschält oder geschält überhaupt essen möchten. Sollten Sie beispielsweise viele Proteine und gesunde Fette benötigen – als Sportler etwa – so sollten Sie auf geschälte zugreifen. Sollten Ihr Hauptaugenmerk auf Ballaststoffe liegen und sollten keine unnötigen Kalorien angesammelt werden, dann wäre die ungeschälte Variante an Hanfsamen wohl die bessere Wahl. Je nach Hanfsamenrezept sollte jedoch entsprechend den Vorgaben geschälter oder ungeschälter Hanfsamen verwendet werden.

Was ist Bio-Hanfsamen?

Bio Hanfsamen sind im Grunde das Gleiche wie die „normalen“ Hanfsamen auch – nur mit dem Unterschied, dass bio Hanfsamen aus kontrolliert biologischen Anbau innerhalb Europas stammen. Bio Hanfsamen sind folglich naturbelassen und ohne jegliche Zusätze. Wie normale Hanfsamen auch eignet sich der bio Hanfsamen hervorragend zum Backen, um Salate zu verfeinern, um Smoothies zu kreieren und im Frühstücksmüsli zu geben.

Suchbegriffe für Hanfsamen Rezepte:
Hanfsamen Rezepte